Unterstützung für die Kampagne „Solidarität sichtbar machen“

Die Solidarität mit den kurdischen Volks- und
Frauenverteidigungseinheiten der YPG/YPJ, in Nordsyrien ist ungebrochen. Ihre Fahnen werden auf  Demonstrationen getragen, ihre Symbole zu Tausenden auf Facebook geteilt. Seit 2017 findet jedoch eine massive Kriminalisierung der Symbole der YPG/YPJ in Deutschland statt, hunderte von Menschen sehen sich mit Verfahren konfrontiert, weil sie sich mit den YPG/YPJ solidarisieren.

Um dem etwas entgegenzusetzen, rief die Rote Hilfe e.V. die Kampagne „Solidarität sichtbar machen!“ ins Leben. Mit Spendensammlungen und Öffentlichkeitsarbeit wird all jenen geholfen, die von dieser Repression betroffen sind.

Jetzt erfährt die Kampagne Unterstützung von den beiden
Kommunikationswissenschaftlern Kerem Schamberger und Prof. Dr. Michael Meyen. Von September 2018 bis Mai 2019 stellten die beiden ihr Buch „Die Kurden. Ein Volk zwischen Unterdrückung und Rebellion“ in 48 Lesung vor. Bei diesen Veranstaltungen, die in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Italien stattfanden, sammelten sie Spenden für die Kampagne unter den 3000 – 4000 Zuhörer*innen. Auch alle Honorare, die sie für ihre Lesungen erhielten, kamen diesem Zweck zu gute.

Continue reading “Unterstützung für die Kampagne „Solidarität sichtbar machen“”

Endlose Odyssee

Seit mehr als vier Jahren setzt sich Benjamin Ruß aktiv in der Solidaritätsarbeit mit der kurdischen Freiheitsbewegung ein. „Für mich war der Widerstand in Kobane der Moment, der mich zur Auseinandersetzung mit der kurdischen Frage brachte.“ In München begann zu dieser Zeit ein aktiver Austausch der multiethnischen Jugend: in Protesten gegen Krieg und Faschismus, im Betrieb eines gemeinsamen Cafés, an der Universität, gegen den G7-Gipfel. „Wir haben rege diskutiert und Bündnisse aufgebaut. Gemeinsam haben wir uns PEGIDA und Bozkurts in den Weg gestellt.“ Als die Drohungen Erdogans in Richtung Rojava immer offensichtlicher werden, wechselt Benjamin im März 2017 sein Hintergrundbild auf Facebook. Er lädt das Bild einer YPG-Fahne hoch, die im syrischen Sindschar-Gebirge im Wind flattert. Als Zeichen der Solidarität mit dem Kampf der kurdischen Selbstverteidigungseinheiten.

Continue reading “Endlose Odyssee”

Kundgebung 14.12.2018

Kundgebung:
14.12.2018
08:15 Uhr
Nymphenburger Straße 16, 80335 München

Die Kriminalisierung der kurdischen Befreiungsbewegung in Deutschland geht so weit, dass sogar Facebook-Profile davon nicht verschont bleiben. Die Arbeiter*innenpartei Kurdistans (PKK) unterliegt dem vereinsrechtlichen Verbot des Innenministeriums vom 22.11.1993. Dieses Verbot gegen die PKK erstreckt sich auch auf die kurdischen Volksverteidigungseinheiten YPG und auf ihre Symbole.

Continue reading “Kundgebung 14.12.2018”